Tag

Kinderbücher ab 2 Jahren

Browsing

Meine Welt in 100 Wörtern

Im Schnitt sprechen Kinder mit zwei Jahren etwa 50 Wörter – manche mehr, manche weniger. Fakt ist aber: jeden Tag kommen neue Wörter dazu. Das Buch „Meine Welt in 100 Wörtern“ erweitert spielerisch den Wortschatz.

pip-und-posy-die-kleine-pfuetze

Pip und Posy: Die kleine Pfütze

Pip besucht seine Freundin Posy, um mit ihr zu spielen. Die beiden haben so viel Spaß miteinander, dass er ganz vergisst, dass er aufs Töpfchen muss. Posy nimmt die Pfütze am Boden gelassen: „Kann jedem mal passieren.“

einmal feste druecken

Einmal feste drücken

Die Pinguinfamilie hat sich auf den Weg gemacht, um einen schönen Platz zu finden, an dem die Pinguine ihre Eier ausbrüten können. Doch oh Schreck – eines der Eier kullert davon!

frau huhn will ans meer

Frau Huhn will ans Meer

Frau Huhn will ans Meer. Entschlossen macht sie sich auf den langen Weg über Felder und Wiesen, durch dichte Wälder und über hohe Berge. Jetzt mehr lesen!

das kleine windelmonster

Das kleine Windelmonster

Der Wechsel von der Windel zum Töpfchen oder der Toilette ist gar nicht so einfach. Das findet auch das Monster Flo in dem Pappbilderbuch Das kleine Windelmonster von Dagmar Geisler. Jetzt mehr lesen!

mein-erstes-zahnputzbuch

Mein erstes Zahnputzbuch

Damit das Zähne putzen nicht zum Familienfrust führt, können Bücher helfen, das Thema mit kleinen Putzverweigerern zu besprechen. Eines davon ist „Mein erstes Zahnputzbuch“ von Frauke Nahrgang und Katja Senner. Jetzt mehr lesen!

manege frei bist du dabei

Manege frei! Bist du dabei?

Vorhang auf für den wundertollsten Zirkus der Welt! Zirkusdirektor Löwe und seine Artisten brauchen Unterstützung bei ihren waghalsigen, komischen und verrückten Zirkusnummern. Denn nur mit der Hilfe der kleinen Zuhörer kann die Vorführung gelingen. Lest jetzt mehr!

Frohe Ostern, kleine Häschen!

Stell dir vor, der Osterhase hätte keine Farbe mehr, um die Ostereier bunt anzumalen. So passiert es tatsächlich in dem Pappbilderbuch „Frohe Ostern, kleine Häschen!“. Der Osterhasennachwuchs hat nämlich heimlich die ganze bunte Farbe aufgebraucht. Lest jetzt mehr!