Ich bin ein Kind der 80er Jahre. Wenn ich an weiße Blutkörperchen denke, sehe ich sofort kleine weiße Zeichentrick-Polizisten vor mir, die mit Knüppeln bewaffnet, Krankheitserreger verjagen. Auch die roten Blutkörperchen sind in meiner Vorstellung überaus sympathische Figuren. Sie sind immer unterwegs im Blutkreislauf. Ihre Rückentragen sind prall gefüllt mit Sauerstoffbläschen – manchmal auch mit Kohlendioxid. Bei Verletzungen denke ich an rot gezeichnete Blutplättchen, die sich stapeln, um die Wunde zu verschließen. Ihr ahnt es: meine anatomische Bildung habe ich aus dem Fernsehen.

Denn ab 1990 flimmerte Es war einmal… Das Leben über die deutschen Bildschirme. Und ich saß regelmäßig davor. Die französische Serie ist ein Ableger von Es war einmal … Der Mensch und hatte es sich ihrerzeit zur Aufgabe gemacht, Kindern die Vorgänge im menschlichen Körper zu erklären. Heute schaut meine Tochter mit der gleichen Begeisterung die Folgen, wie ich es einst getan habe. Deswegen haben wir uns beide sehr gefreut, als wir erfahren haben, dass es eine Es war einmal … Das Leben- Comicreihe gibt.

Über die Comics

Ebenso wie in der Zeichentrickserie führt auch in den Comics die Erzählfigur Maestro durch die Inhalte. Ein alter weiser Mann mit einem beeindruckenden weißen Bart. Er erinnert an einen allwissenden Professoren, der sich mit seinem Fachgebiet wirklich gut auskennt. Er erklärt uns die faszinierende Funktionsweise des Körpers und nimmt uns zur Veranschaulichung mit in das Innere – „das schauen wir uns mal aus der Nähe an.“. Dabei begegnet man immer wieder den gleichen Charakteren, die man schnell ins Herz schließt.

Die Comics sind eine Adaption des Orginaldrehbuchs von Albert Barillé. Wer die Zeichentrickfilme kennt, wird sich  zwischen den Seiten schnell heimisch fühlen.

Die Comic-Ausgaben

Insgesamt sind vier Comics aus der Reihe Es war einmal … Das Leben erschienen:

1. Das Herz

In der ersten Comicausgabe dreht sich alles um das Herz. Und eins ist versprochen: Langweilig wird es nicht bei dem, was das Herz (vollkommen unbemerkt von uns) leistet: „Das Herz schlägt durchschnittlich 70 mal pro Minute …
Wenn ich 80 Jahre alt werde, hat mein Herz 3 Milliarden mal geschlagen.“  Durch knapp 100.000 Kilometer Blutgefäße pumpt es dabei das Blut. Immer und immer wieder. Und dabei befördert es interessante Bewohner durch die Blutbahnen: rote Blutkörperchen und Blutplättchen zum Beispiel – und immer mal wieder Krankheitserreger, die von der Körperabwehr entfernt werden müssen, damit der Körper gesund bleibt.

2. Das Gehirn

Im zweiten Comic wartet ein weiteres spannendes Organ darauf, entdeckt zu werden: das Gehirn. Schnell wird die Verbindung zum ersten Teil geschaffen, in dem es um das Herz und den Blutkreislauf ging. Alle Körperteile werden  über das Blut mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. „Der Bedarf des Gehirns ist ernorm! Es braucht allein 2.000 Liter Blut am Tag und das versorgt es mit 60 Liter Luft … Das sind 20% von dem, was der ganze Körper braucht!“

3. Das Skelett

Auch im dritten Comic wird es nicht langweilig, denn es geht um das menschliche Skelett – „eine raffinierte Konstruktion aus über 200 Knochen. Es soll den menschlichen Körper und seine verwundbarsten Stellen stärken, schützen. … Es ist ein leichtes Gestell: nicht mal 20% des Körpergewichts! Ein Metallkonstrukt für denselben Zweck würde vier- bis fünfmal so viel wiegen …!“

4. Die Muskeln

Der letzte erschienene Comic widmet sich den Muskeln: „Fünfhundert Muskeln, die das Skelett in Gang setzen und uns die Bewegung ermöglichen. All die Bewegungen, die das Nervensystem ihnen vorgibt.“

 

Gewinnspiel

Habt ihr Lust bekommen, Maestro auf seiner Reise durch den menschlichen Körper zu begleiten? Dann macht jetzt mit: Mit etwas Glück könnt ihr den ersten Comic Das Herz aus der Comic-Reihe Es war einmal … Das Leben gewinnen. Um teilzunehmen, hinterlasst mir einfach einen Kommentar – hier oder auf Instagram.

es war einmal das leben comic

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel

Das Gewinnspiel endet am 15.05.2021. Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und im Anschluss von mir benachrichtigt. Der Versand kann nur innerhalb von Deutschland erfolgen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Anmerkung: Die Comics sowie das Verlosungsexemplar wurden uns freundlicherweise vom toonfish Verlag (ein Imprint des SPLITTER Verlags) zur Verfügung gestellt.

Autor

Als ich klein war, konnte ich es nicht abwarten, endlich selber lesen zu können. Ich liebte es sehr, wenn meine Eltern mir aus Büchern vorlasen. Aber es reizte mich, es ihnen gleich zu tun und selbst die gedruckten Wörter zu einer Geschichte zusammenzusetzen. Nachdem ich endlich lesen gelernt hatte, verschlang ich ein Buch nach dem anderen. 2016 bin ich Mutter geworden und ich möchte meiner Tochter Sina die Welt der Bücher eröffnen wie sie einst mir geöffnet wurde.

43 Comments

  1. Habe als Kind die Serie geliebt. Jetzt wäre das Buch sicher auch was für uns.

    LG

  2. Oh, wie ich diese Serie geliebt habe. Finde ich richtig toll, dass es sie jetzt auch als Comic gibt.
    LG Susanne

  3. Jennifer Sch. Antworten

    Oh die Serie habe ich als Kind geliebt und ich würde mich freuen diese Erinnerung mit meinen Kids im Comic zu teilen. 😍

  4. Es war einmal …… Hammer dass es das jetzt als Comic gibt. Danke fürs Vorstellen!
    Da hoff ich mal auf die Losfee.
    Herzliche Grüße Bine

    • An die Serie kann ich mich auch noch gut erinnern. Super, dass es das jetzt in Buchform gibt. Wäre bestimmt was für meine Kinder!

  5. Pingback: #kidscomicweek: Es war einmal... der Mensch - Geschichtenwolke - Kinderbuchblog

  6. EIn tolles Gewinnspiel! Ich hab die Serie so gerne geschaut, und würde den Gewinn unserer Nachbarin schenken (sie ist Erzieherin und hat letztens darüber geklagt, dass ihr Kindergarten kaum finanzielle Mittel hat).

  7. Ich hab die Serie sehr gerne im Fernsehen geguckt.
    Bin sehr gespannt auf den Comic.

  8. Ich habe die Serie geliebt, wie so viele.
    Wäre was für meinen Kindern.

  9. Ich hätte bestimmt noch viele Fragen die Maestro, der weise alte Mann mit langem, weißem Rauschebart, beantworten könnte.

  10. Die Serie hab ich als Kind wahnsinnig gerne gesehen.
    Wär was für meinen kleinen Sohn.

  11. Ich habe als Kind die Serie geliebt und ich würde mich freuen diese Erinnerung mit meinen Kids im Comic zu teilen.

  12. die Serie habe ich schon als Kind gerne gesehen. War immer sehr lehrreich! Daher mache ich auch gerne beim Gewinnspiel mit

  13. Manuel Müller Antworten

    Tolle Kindheitserinnerung. Habe viel gelernt durch die „Es war einmal…“-Serien.

  14. Steffi Lilly H. Antworten

    Unsere Tochter liebt Comics und gerade wurde in der letzten Sendung mit der Maus das Herz vorgestellt

  15. Das kenne ich ja gar nicht. Wahrscheinlich bin ich zu alt. 🙂 Würde es gerne für meine Enkel gewinnen, wäre echt toll.

  16. Danke Nicole, für diesen tollen Artikel. Da werden Kindheitserinnerungen geweckt. Ich habe die Serie geliebt und fand es so interessant. Herzlich gerne würde ich „Das Herz“ gemeinsam mit meinen Kindern entdecken und lesen. Wir würden uns sehr freuen. Alles Gute und LG!

  17. Die Serie kenne ich auch noch von damals … immer sehr lehrreich 🙂
    Toll umgesetzt und auch spannend für meine Kinder

  18. Den Opener aus der Comic-Reihe Es war einmal … Das Leben möchte ich gerne kennenlernen.

  19. Oh, was für Kinheitserinneurngen. Meine Lehrer haben zwar immer angemerkt, die Serie wäre nicht genau, aber darfür was der ganze Biostoff endlich mal gut vorstellbar und plausibel.

  20. Norbert Wild Antworten

    Eine wunderbare Serie, an die ich mich gerne erinnere.

    Ich hoffe ich gewinne

  21. Als Kind gehörten alle „Es war einmal…“-Sendungen zum Pflichtprogramm. Das jetzt Comics davon gibt finde ich echt toll.
    Ich würde den ersten Teil gerne meiner Nichte geben, villeicht hat sie mit damit dann auch so viel Spass wie ich damals mit der Serie. 🙂

  22. Eine der prägendsten Serien meiner Kindheit. Cool das sie immer noch aktuell ist .

  23. ich habe als Kind die Serie geliebt, und habe sie wenn sie später im Fernsehen kam auch noch als 30jährige gesehen

  24. Diese Comic-Serie kennen wir leider noch gar nicht.
    Für unsere beiden Neffen bestimmt das Richtige!

  25. Stephan Holthusen Antworten

    Die Serie war uns ist schon unglaublich toll weil lehrreich uns lustig zugleich. Genauso wie „Es war einmal der Mensch“. Als Kind habe ich es geliebt, und meine Töchter mögen es 25 Jahre später auch 🙂

    Die „Es war einmal …“ -Serien sind kostenfrei auf der ARD Mediathek zu sehen.

    Viel Spaß und allen viel Glück.

    PS : Wusste garnicht, dass es auch tolle Comics der Reihe gab.

Was sagst du?