Wie lernen kleine Kinder am einfachsten Gegensätze? Mit Bildern. Noch besser funktioniert das, wenn sich die Gegensätze unter Klappen verstecken, die entdeckt werden können.

Über 60 Klappen

Schlägt man Mein buntes Klappenbuch: Gegensätze auf, erwartet einen eine fröhliche Tier-Parade, die die ersten Gegensätze bereithält, zum Beispiel fahren zwei Affen auf einem Einrad („unten“). Klappt man die Klappe um, erscheint ein Häschen auf den Schultern des oberen Affen („oben“). Ein Bär schlägt eine Trommel und veranschaulicht „laut“ und „leise“.

Jede der folgenden Doppelseite beschäftigt sich mit einem Thema:

  • Im Park: Eine Parkkulisse lädt dazu ein, Klappen und Gegensätze aufzudecken. So schaukelt zum Beispiel ein Mädchen („hoch und runter“) und an einem Eiswagen wird das Prinzip von „Erster“ und „Letzter“ gezeigt.
  • Über oder unter: Ein Schiff schwimmt auf dem Meer, im Wasser sieht man ein U-Boot und allerhand unterschiedliche Meeresbewohner. Hier gibt es eine Aufgabe zu den Klappen: Unter dem Bild ist eine Liste mit Dingen und Lebewesen. Diese gilt es zu finden und zu entscheiden, ob sie über oder unter den Wellen sind.
  • Gegenteile: Auf dieser Doppelseite geht es um Gegenteile. So wird der kranke Teddybär durch Umklappen gesund. Der kurze Hund wird lang. Das traurige Mädchen wird fröhlich.
  • Drinnen oder Draußen: Hier wartet wieder ein Suchspiel, bei dem Dinge oder Tiere gesucht und eingeordnet werden sollen – befinden sie sich drinnen oder draußen. Als Kulisse dient ein Haus mit Garten.
  • Im Dschungel: Affe, Elefant, Tiger und andere Dschungelbewohner halten weitere Gegensätze unter Klappen versteckt.
  • In der Stadt: Eine verregnete Stadtkulisse zeigt unterschiedliche Gegensätze, zum Beispiel ein „schnelles“ Auto und ein „langsames“ Fahrrad. Ein Junge („trocken“) springt in eine Pfütze („nass“).
  • Groß und klein: Auf dem Bauernhof verstecken sich hinter Klappen Tierkinder, die entdeckt und zu den großen Tieren zugeordnet werden können: Kätzchen, Ferkel, Kälber, …

Natürlich gibt es auf den Seiten noch viel mehr zu entdecken als die genannten Beispiele. Insgesamt enthält das Klappenbuch über 60 Klappen.

So viel zu entdecken

Es ist kein Geheimnis, dass meine Tochter und ich Fans von Büchern mit Klappen sind. Und um Gegensätze zu veranschaulichen sind Klappen meiner Meinung nach perfekt geeignet. Mein buntes Klappenbuch: Gegensätze ist bunt und fröhlich und bietet sehr viel zu entdecken. Und ganz nebenbei lernen Kinder Gegensätze und diese zu benennen. Besser geht es nicht!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Schatzenkind (@schatzenkind_blog) am

Buchinformationen

Felicity Brooks: Mein buntes Klappenbuch: Gegensätze
Mit Illustrationen von Melisande Luthringer
Usborne Verlag, London 2018
Pappbilderbuch mit Klappen, 16 Seiten
Ab 3 Jahren
Jetzt bei amazon.de kaufen!*

Klappentext

Hoch und runter, heiß und kalt, nass und trocken – über 60 Klappen und lustige Suchspiele veranschaulichen Gegensätze und regen zum Mitmachen an. So können Kinder spielerisch viele verschiedene Gegensatzpaare kennenlernen und benennen.

Mein buntes Klappenbuch: Gegensätze

Buch kaufen*

Anmerkung: Das Buch „Mein buntes Klappenbuch: Gegensätze“ wurde uns freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom Usborne Verlag zur Verfügung gestellt.

Autor

Als ich klein war, konnte ich es nicht abwarten, endlich selber lesen zu können. Ich liebte es sehr, wenn meine Eltern mir aus Büchern vorlasen. Aber es reizte mich, es ihnen gleich zu tun und selbst die gedruckten Wörter zu einer Geschichte zusammenzusetzen. Nachdem ich endlich lesen gelernt hatte, verschlang ich ein Buch nach dem anderen. 2016 bin ich Mutter geworden und ich möchte meiner Tochter Sina die Welt der Bücher eröffnen wie sie einst mir geöffnet wurde.

Comments are closed.