Im Normalfall freuen Kinder sich auf die Sommerferien. Nicht so die Zwillinge Sammy und Jo in dem Buch Die Ziegenbock-Bande: Rätsel um das Pommesparadies von Meike Haberstock.

Ein Ziegenbock rettet die Sommerferien

Eigentlich haben Samuel und Joanne, genannt Sammy und Jo, sich auf den Sommerurlaub in Spanien gefreut. Doch dieser fällt aus und die 10-jährigen Zwillinge sind entsetzt von der Alternative, die ihre Eltern ihnen vorschlagen: Drei Wochen betreutes Kindercamp. Das fanden die beiden im Vorjahr schon ganz furchtbar und es entbrennt ein ordentlicher Geschwisterstreit. Dieser wird vom Vater der beiden abrupt beendet: Die beiden gehen nicht ins Camp, sie bleiben zu Hause. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, sollen die Zwillinge die komplette Zeit gemeinsam verbringen und aufeinander aufpassen. Sammy und Jo, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sind alles andere als begeistert von der Aussicht, sechs Wochen miteinander zu verbringen.

„Sechs Wochen, das sind 42 Tage. 42 Tage, das sind 1008 Stunden. 1008 Stunden wiederum sind 60 480 Minuten. Und 60 480 Minuten … sind eine echt lange Zeit.“

Doch dann kommt alles anders, denn Sammy und Jo machen die Bekanntschaft von Ziegenbock Napoleon und Ottilie und Theodor Dreyfuss, den wohl ältesten Detektiven der Welt. Diese können dringend Unterstützung gebrauchen und schon sind die Zwillinge mittendrin in ihrem ersten Fall. Und eins steht fest: Langweilig werden diese Sommerferien nicht!

Lesetipp – nicht nur für die Sommerferien

Die Ziegenbock-Bande: Rätsel um das Pommesparadies ist das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe, und ich wusste bereits nach den ersten Sätzen, dass ich ihren Schreibstil sehr gerne mag. Er hat Tempo und macht einfach Spaß. Auch wenn man ahnt, wie der Fall sich auflöst, ist die Geschichte sehr amüsant und mal was anderes. Kurzum: Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich kann es nur empfehlen.

Buchinformationen

Meike Haberstock: Die Ziegenbock-Bande: Rätsel um das Pommesparadies
Mit Illustrationen der Autorin
Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2018
Hardcover, 256 Seiten
Ab 8 Jahren
Jetzt bei amazon.de kaufen!*

Klappentext

Kann einem etwas Schlimmeres passieren, als in den Ferien zu Hause zu bleiben und die gesamte Zeit mit seinem Zwilling zu verbringen? Samuel und Joanne, genannt Sammy und Jo, finden: NEIN! Doch dann begegnen sie Ottilie und Theodor Dreyfuss –  den wohl ältesten Detektiven der Welt. Und ihrem Assistenz-Ziegenbock Napoleon: freundlich, verfressen und hochbegabt. Den beiden Senioren kommen die Kinder gerade recht, denn ihren neuesten Fall können sie nicht alleine bewältigen. Und schwups! sind Sammy und Jo Mitglieder der Ziegenbock-Bande – und die Sommerferien so spannend wie nie!

Die Ziegenbock-Bande: Rätsel um das Pommesparadies

Buch kaufen*

Anmerkung: Das Buch „Die Ziegenbock-Bande: Rätsel um das Pommesparadies“ wurde uns freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom Rowohlt Taschenbuch Verlag zur Verfügung gestellt.

Autor

Als ich klein war, konnte ich es nicht abwarten, endlich selber lesen zu können. Ich liebte es sehr, wenn meine Eltern mir aus Büchern vorlasen. Aber es reizte mich, es ihnen gleich zu tun und selbst die gedruckten Wörter zu einer Geschichte zusammenzusetzen. Nachdem ich endlich lesen gelernt hatte, verschlang ich ein Buch nach dem anderen. 2016 bin ich Mutter geworden und ich möchte meiner Tochter Sina die Welt der Bücher eröffnen wie sie einst mir geöffnet wurde.

Was sagst du?

Deine Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine der folgenden Optionen aus. Hier findest du weitere Details.

Bitte wähle eine Option aus um fortzufahren.

Vielen Dank, deine Einstellung wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Bitte wähle aus, wie wir mit deinen Daten umgehen sollen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies erlauben (auch für die Webanalyse).
  • Nur wichtige Cookies akzeptieren (zum Beispiel für die Kommentarfunktion):
    Nur unsere wichtigen Cookies (zum Beispiel um eine Kommentar zu hinterlassen).

Du kannst hier deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Besuche dafür unsere: Datenschutzerklärung.

Zurück