Wullefump lebt im Süffelsee. Dort bekommt er regelmäßig Besuch von seinem besten Freund Maximus, der Möwe. Mit den lila Knadderkarpfen spielt er in seinem selbst gebauten Reifenlabyrinth und die Fiesmuscheln in der Froschlöffelbucht sorgen mit ihren Blubberblasen regelmäßig dafür, dass er sich wie in einem Whirlpool fühlt. Kurzum: Wullefump ist sehr zufrieden im Süffelsee.

Der Traum vom Meer

Aber eines Tages bringt ihn Maximus auf die Idee, dass es woanders auch schön sein könnte. Im Meer zum Beispiel. Und wer weiß, vielleicht gibt es dort noch andere Wullefumps. Denn so recht weiß keiner, was Wullefump eigentlich für ein Wesen ist.

„,Ja, aber Wullefump? Was bist du? Du hast Fell, ein Kopf wie ein Elch, vier Füße mit Schwimmhäuten und einen puscheligen Schwanz wie ein Fuchs – und wenn du dich freust, machst du Miau. Versteh ich nicht.‘“

Auch Wullefump selbst hat keine andere Antwort, außer dass er eben ein Wullefump ist. Doch die Frage, ob es noch mehr von seiner Art gibt, lässt ihn nicht mehr los. Zu gerne möchte er ans Meer. Aber wie soll er dort hinkommen, wo er doch nur unter Wasser atmen kann.

„,Hast du eigentlich schon mal versucht, den Kopf über Wasser zu halten?‘ ,Nein, das habe ich noch nie.‘ Wullefump war irritiert. ,Nicht mal probiert?‘ ,Nein.‘ ,Na, dann wird es ja höchste Zeit! Komm, Wullefump, wir versuchen es!‘“

Und tatsächlich gelingt es Maximus, seinen Freund zu überreden und es funktioniert. Wullefump kann über Wasser atmen. Allerdings nur für kurze Zeit, dann bekommt er einen roten Kopf und muss wieder abtauchen.

„,Tja, Wullefump‘, sagte Maximus, ,das wäre dann wohl geklärt. Ich kann nur ein paar Minuten unter Wasser reden, du nur ein paar Minuten über Wasser. Ich meine, das haut dem Fischer doch fast die Heringe aus dem Netz, oder?‘“

Es bleibt die Frage, wie Wullefump zum Meer kommen soll. Maximus verspricht ihm, eine Lösung zu finden. Und tatsächlich erhält er unerwartet Hilfe von dem netten Bauern Schlocke, der Wullefump im See gesehen hat und irrtümlich für ein Seeungeheuer hielt. Gemeinsam schmieden sie einen Plan. In einem riesigen Fass Fassbrause wollen sie Wullefump zum Meer bringen. Ob es ihnen gelingen wird, liest du am besten selbst.

Ein wunderbares Buch

Als eine Mail in meinem Postfach eintrudelte, die mir Wullefump vorstellte, überlegte ich. Von einem Wullefump hatte ich zuvor noch nie gehört. Ich war also gespannt, was mich erwarten würde. Als das Buch bei mir ankam, verliebte ich mich auf Anhieb in das merkwürdige Wesen und vielleicht noch etwas mehr in Möwe Maximus. Autor Henry Sperling hat mit Wullefump und seinen Freunden sehr sympatische Charaktere geschaffen, die man einfach gern haben muss. Außerdem hat es eine wichtige Botschaft für Kinder: Hab Mut. So steht es auf der ersten Buchseite. Nur wer mutig ist, wird Dinge wagen. So wie Wullefump. Denn als Maximus ihm vorschlägt, den Süffelsee zu verlassen, muss er zunächst überlegen. Auch auf den Vorschlag einfach mal auszuprobieren, ob er über der Wasseroberfläche atmen kann, reagiert er zunächst skeptisch. Aber er traut sich – nicht nur den Kopf über Wasser zu halten, sondern auch sein Zuhause zu verlassen. Und dafür wird er am Ende belohnt.

„Seid, wer ihr seid und habt Mut.“ (Henry Sperling)

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich würde mich freuen, wenn Wullefump mehr Bekanntheit gewinnt und kein Geheimtipp bleibt.

Übrigens

Wullefump: Die Reise ans Meer ist ein erfolgreich finanziertes Crowdfunding-Projekt. Hier kannst du den zugehörigen Trailer sehen:

 

Buchinformationen

Henry Sperling: Wullefump: Die Reise ans Meer
schwarzweissradio, Schenefeld 2019
Gebunden, 120 Seiten
Ab 6 Jahren
Jetzt bei amazon.de kaufen!*

Klappentext

Ist es ein Elche, ein Fuchs, ein Fisch?

Ist es ein Seeungeheuer?
Nein! Es ist ein WULLEFUMP!

Im Süffelsee lebt ein Wesen, das anders ist, als alle anderen: Der überaus liebenswerte Wullefump. Bauer Schlocke hat schon mal einen riesigen Rücken an der Wasseroberfläche aufblitzen sehen und glaubt, er sei ein geheimnisvolles Seeungeheuer. Wullefumps allerbester Möwenkumpel Maximus weiß das natürlich besser: Wullefump ist doch kein Ungeheuer, sondern einfach nur der knuffelige Wullefump! Schlocke und Maximus schmieden gemeinsam einen Plan, um Wullefump seinen Traum von einer Reise ans Meer zu ermöglichen. Vielleicht gibt es dort im Meer ja noch mehr von seiner Art.

Wird es den Freunden gelingen, Wullefump zu helfen? Werden sie es schaffen, ihren Kumpel in das große Fass Fassbrause von Getränkehändler Fippsen zu hieven? Oder wird der fiese Bauer Pampel ihre Pläne noch durchkreuzen?

Ein lustiges und berührendes Buch über eine äußere und eine innere Reise, über Mut und Freundschaft. Für Kinder von 6 – 123 Jahren.

wullefump die reise ans meer

Wullefump: Die Reise ans Meer

Buch kaufen*

Anmerkung: Das Buch „Wullefump: Die Reise ans Meer“ wurde uns freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom Autoren zur Verfügung gestellt.

Autor

Als ich klein war, konnte ich es nicht abwarten, endlich selber lesen zu können. Ich liebte es sehr, wenn meine Eltern mir aus Büchern vorlasen. Aber es reizte mich, es ihnen gleich zu tun und selbst die gedruckten Wörter zu einer Geschichte zusammenzusetzen. Nachdem ich endlich lesen gelernt hatte, verschlang ich ein Buch nach dem anderen. 2016 bin ich Mutter geworden und ich möchte meiner Tochter Sina die Welt der Bücher eröffnen wie sie einst mir geöffnet wurde.

Kommentare sind geschlossen