Kitty hat einen Traum: sie möchte auch ein Sagenhafter Superheld sein. Doch anstatt Schurken zu jagen, hat sie Telefondienst in der Heldenzentrale.

Das gemeinste und teuflischste Verbrechen aller Zeiten

sagenhafte superhelden
Die sagenhaften Superhelden

„Gepard – superschnell, Gnu und Löwe – superhaarig, Elefant – supergroß, … Nashorn und Bär – superstark!“

An einem ganz normalen Tag klingelt das Telefon. Kitty nimmt ab und hört Professor Fossil vom Heldenheimer Museum zu. Ein neuer Fall für die Sagenhaften Superhelden, jemand hat einen Knochen vom neuen Dinosaurier-Fund gestohlen. Kitty ist klar: „Das ist das gemeinste und teuflischste Verbrechen ALLER ZEITEN!“ Da will sie dabei sein und schnappt sich einen selbstgenähten Umhang und eine Maske. Doch die Superhelden wollen sie nicht mitnehmen. Sie soll weiter Super-Notrufe annehmen, Umhänge bügeln und das Aquarium sauber machen. Kitty denkt nicht einmal daran. Heute nicht. Sie folgt den Superhelden heimlich. Und am Ende gelingt es ihr sogar, den Dieb zu stellen. Bei dem handelt es sich übrigens um keinen Geringeren als Norman Niedertracht, den „abscheulichsten und hinterhältigsten Hundegauner in ganz Heldenheim“.

Go Kitty, go!

Was für ein wunderbares Buch! Bereits das Cover lässt erahnen, welch tolle Illustrationen die Geschichte von Superkitty unterstreichen. Für mich ist das Buch ein sehr wichtiges Buch, denn auch wenn das Thema Gleichberechtigung natürlich kindgerecht verpackt ist, so geht es genau darum. Während die männlichen Helden Supertaten vollbringen, kümmert sich Kitty darum, dass alles andere läuft. Das reicht ihr aber nicht. Sie möchte auch eine Heldin sein. Dafür kämpft sie und stellt am Ende ihre Kollegen in den Schatten. Und zwar nicht mit ihrer Körpergröße oder ihrer Kraft. Kitty ist clever und hat eine Idee, mit der sie den Schurken außer Gefecht setzt. Ich will an der Stelle nicht zuviel verraten, denn ich fand ihre Idee (bzw. die Idee der Autorin) sehr gelungen. Lest dieses Buch euren Kindern vor – Mädchen, genauso wie Jungs. Denn es lohnt sich immer für seine Träume zu kämpfen und an sich selbst zu glauben.

„‚Wow Kitty!‘, riefen sie. ‚Das hast du großartig gemacht! Du gehörst ab sofort in unser Sagenhaftes Superhelden-Team.‘“

Buchinformationen

Hannah Whitty: Superkitty
Mit Illustrationen von Paula Bowles
J.P. Bachem Verlag, Köln 2019
Hardcover, 32 Seiten
Ab 3 Jahren
Jetzt bei amazon.de kaufen!*

Klappentext

Alles wie immer: Die kleine Kitty muss die Super-Notrufe annehmen, während die großen Helden die Stadt retten. Doch dann geschieht das gemeinste Verbrechen ALLER ZEITEN! Ist das endlich die große Chance für Superkitty?

superkitty

Superkitty

Buch kaufen*

Anmerkung: Das Buch „Superkitty“ wurde uns freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom J.P. Bachem Verlag zur Verfügung gestellt.

Autor

Als ich klein war, konnte ich es nicht abwarten, endlich selber lesen zu können. Ich liebte es sehr, wenn meine Eltern mir aus Büchern vorlasen. Aber es reizte mich, es ihnen gleich zu tun und selbst die gedruckten Wörter zu einer Geschichte zusammenzusetzen. Nachdem ich endlich lesen gelernt hatte, verschlang ich ein Buch nach dem anderen. 2016 bin ich Mutter geworden und ich möchte meiner Tochter Sina die Welt der Bücher eröffnen wie sie einst mir geöffnet wurde.

Comments are closed.