Die Insektenwelt hat es nicht leicht mit uns Menschen, denn durch unsere Lebensweise sind immer mehr Arten bedroht. Zwischen Beton und Monokulturen ist es für Insekten nicht mehr leicht, geeigneten Lebensraum zu finden. Wer möchte, dass es bald im Garten oder auf dem Balkon wieder ordentlich summt und schwirrt, sollte auf eine insektenfreundliche Gestaltung achten. Ein Insektenhotel bietet zum Beispiel unterschiedlichen Insekten Unterschlupf und Nistmöglichkeiten. Und ganz nebenbei ist so Hotel eine prima Gelegenheit, um Kindern die Bedeutung von Insekten zu erklären. Das Buch Mein Insektenhotel – Biene, Schmetterling und Käfer unterstützt dabei.

Schau mal, wer heute im Insektenhotel einziehen will …

Auf sechs Doppelseiten lernen wir mögliche Bewohner eines Insektenhotels kennen und erfahren auch, wie die Unterkunft gestaltet sein muss, damit die jeweilige Insektenart sich wohlfühlt. Zum Entdecken laden Klappen ein.

  • Biene
    Die erste Doppelseite widmet sich der Wildbiene. Wir erfahren, warum gerade sie so wichtig ist, lernen aber auch Verwandte von ihr (die Hummel und die Wespe) kennen.

    „Hohle Bambusrohre sind ein idealer Nistplatz für Wildbienen, Hummeln und Wespen. Sie legen dort ihre Eier und schützen sich vor schlechtem Wetter.“

  • Schmetterling
    Auf der folgenden Doppelseite dreht sich alles um die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling (O-Ton des Schatzenkindes hierzu: „Guck mal, genau wie bei der Raupe Nimmersatt!“). Und wir erfahren, dass Schmetterlinge Winterschlaf machen und wie die „Zimmer“ des Insektenhotels zu diesem Zweck gestaltet werden können.
  • Käfer
    Danach dreht sich zwei Seiten lang alles um Käfer – die zu den ältesten Tieren der Welt gehören. Stellvertretend für die über 300.000 Käferarten werden der Hirschkäfer, der Echte Widderbock und der Grüne Sauerampferkäfer vorgestellt. Und natürlich auch die von ihm bevorzugte Hoteleinrichtung.
  • Schnecke
    Schnecken gehören zu den langsamsten Tieren der Welt. Kein Wunder also, dass sie in der Regel nur im Dunkeln durch die Gegend kriechen, wenn sie von Fressfeinden nicht so gut gesehen werden. Ein Insektenhotel bietet ihnen am Tag Unterschlupf. Natürlich erfahren wir auch, wie dieser gestaltet sein muss, damit die Schnecke sich wohlfühlt.
  • Spinne
    Auf der folgenden Doppelseite erwarten uns Informationen über Spinnen. Dass diese ihre Beute mit Hilfe ihrer kunstvoll gewebten Netze fangen zum Beispiel. Wir lernen auch einige ihrer Beutetiere kennen und erfahren, mit welchen Materialien wir ihnen ein Plätzchen im Insektenhotel einrichten können.
  • Marienkäfer
    Sage und schreibe bis zu 50 Blattläuse kann ein einziger Marienkäfer an einem Tag vertilgen. Diese und weitere Informationen finden wir auf der nächsten Doppelseite. Und wir lernen, wie wir dem Marienkäfer ein Winterplätzchen im Insektenhotel herrichten.

Auf der letzten Doppelseite des Buches gibt es unter dem Motto „Jetzt bist du dran!“ abschließend Tipps, um selbst ein Insektenhotel zu bauen und den eigenen Garten insektenfreundlicher zu gestalten.

Ein schönes Buch, das zum Nachmachen einlädt

Meine Tochter hat’s nicht so mit Insekten. Genau genommen sind sie ihr aus irgendeinem Grund suspekt. Leider war das schon immer so – mal mehr, mal weniger. Ihre Reaktionen reichen vom Erstarren bishin zum Kreischen. Dabei ist es mir sehr wichtig, dass sie versteht, wie wichtig Insekten für uns und unsere Umwelt sind. Doch sämtliche Erklärungsversuche sowie der Hinweis, dass die Insekten aufgrund des Größenunterschiedes vor ihr vermutlich mehr Angst haben als sie vor ihnen, konnten nichts ändern. Aus diesem Grund war ich sehr gespannt auf das Buch Mein Insektenhotel – Biene, Schmetterling und Käfer. Und auch wenn es (bisher) nichts an unserem Insektenkonflikt ändern konnte, gefällt es mir sehr gut. Der Informationsgehalt ist für Kinder ab drei Jahren gut und lädt ein, weiter in die einzelnen Themen einzusteigen. Es wäre gut möglich, dass es dazu beiträgt, dass in Kürze auf unserem Balkon ein Insektenhotel hängt. Schauen wir mal, wie sich die Lage hier entwickelt …

Buchinformationen

Clover Robin: Mein Insektenhotel – Biene, Schmetterling und Käfer
cbj Verlag, München 2020
Pappbilderbuch mit Klappen, 16 Seiten
Ab 3 Jahren
Jetzt bei amazon.de kaufen!*

Klappentext

Willkommen im Insektenhotel!
Hier finden unsere nützlichen Krabbeltiere ein Zuhause.
Schau unter die Klappen und entdecke deine Lieblingskrabbler! Du lernst viele verschiedene Insekten kennen und erfährst, wo sie sich wohlfühlen.

mein insektenhotel

Mein Insektenhotel

Buch kaufen*

Anmerkung: Das Buch „Mein Insektenhotel – Biene, Schmetterling und Käfer“ wurde uns freundlicherweise als Rezensionsexemplar vom cbj Verlag zur Verfügung gestellt.

Autor

Als ich klein war, konnte ich es nicht abwarten, endlich selber lesen zu können. Ich liebte es sehr, wenn meine Eltern mir aus Büchern vorlasen. Aber es reizte mich, es ihnen gleich zu tun und selbst die gedruckten Wörter zu einer Geschichte zusammenzusetzen. Nachdem ich endlich lesen gelernt hatte, verschlang ich ein Buch nach dem anderen. 2016 bin ich Mutter geworden und ich möchte meiner Tochter Sina die Welt der Bücher eröffnen wie sie einst mir geöffnet wurde.

Kommentare sind geschlossen